Was mich besonders freut: Es ist nicht eine ein, die durch Weikersheim zieht und sauber macht. Es ist ein bunter Haufen – ein Querschnitt der Bevölkerung. Groß und Klein, Jung und Alt, Vereine, Schulklassen, Kindergärten, Familien und Freunde. So viele machen bei der Müllsammel-Aktion mit und ja, ich habe das Gefühl, dass sich alle freuen, gemeinsam etwas für Weikersheim und ihre Umwelt zu tun. Und das erfüllt mich mit großer Freude. Deshalb an dieser Stelle schon mal ein herzliches DANKE an alle.

Heute kamen auch wieder einige skurrile Gegenstände zum Vorschein. Zwei Jungs vom Fischereiverein haben sich die Vorbach vorgenommen und dabei kamen nicht nur ein Haufen Plastikmüll und Flaschen zu Tage. Neben einem Autoreifen fanden sie unter einer Brücke auch 3 (!!!) Kästen Leergut. Bei einem Spaziergang mit einer Freundin haben wir unter anderem Schuhe und einen Föhn gefunden. Die Frage, wie solche Dinge ins Gebüsch an einen Fahrradweg oder Bierkisten in einen Bach gelangen, stelle ich mir bereits nicht mehr…

Die Hälfte unserer Aktionstage ist jetzt rum. Ich bin gespannt, wie die letzten Tage verlaufen. Wer noch Ideen und Tips von Müll-Hotspots hat, bitte gerne weitergeben. Wir versuchen am Wochenende gezielt nochmal einige Ecken (vor allem Gebüsche und Abhänge) abzuklappern.

Und nun die Fotos von Tag 4+5:

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.